Haftungsrecht

Haftung ist nicht nur für Geschäftsführer und Aufsichtsräte ein wichtiger Aspekt, sondern auch für Unternehmen selber und deren Mitarbeiter.

Dabei ist das Haftungsrecht unglaublich umfangreich. Ob vertragliche oder außervertragliche Ansprüche, angefangen beim vertraglichen Schadenersatz-, dem Umwelthaftungs- bis zum Produkthaftungsrecht, man kann schnell in eine Haftungsstreitigkeit verwickelt sein.

Zu den zentralen Themen im Produkthaftungsrecht gehören vor allem:

  • Dezentralisierter Entlastungsbeweis im Produkthaftungsrecht
  • Produktfehler Fallgruppen
  • Haftungsumfang (Schadensersatz, Schmerzensgeld, etc.)
  • Rückruf von Produkten
  • Organisationsverschulden
  • Beweislastumkehr im Produkthaftungsrecht

Wenn es zu einem Schaden im Unternehmen gekommen ist, stellt sich schnell die Frage nach dem Verantwortlichen. Wenn es dann darum geht, dass man als Mitarbeiter eines Unternehmens von seinem Arbeitgeber oder von Versicherungen, auf die solche Ansprüche übergeleitet sein können, im Regressweg auf Schadenersatz in Anspruch genommen wird, können derartige Ansprüche für die betroffene Person existenzbedrohend sein. Arbeitsgerichtliche Urteile aus der jüngsten Vergangenheit zeigen eine Tendenz, wonach die klassische Haftungsprivilegierung zulasten von Arbeitnehmern aufgeweicht wird.

Hier finden Sie interessante Urteile und Artikel zum Thema Allgemeines Haftungsrecht:

CSDDD

Am 14.12.2023 haben sich Europäisches Parlament, EU-Kommission und Europäischer Rat über die EU-Lieferketten-Richtlinie CSDDD (Corporate Sustainability Due Diligence Directive) geeinigt. Damit bringt die EU eine eigene, noch weiter reichende Richtlinie als das...

EU plant neue Richtlinie zur Produkthaftung

Die EU-Kommission hat am 28.09.2022 einen Entwurf für eine neue Richtlinie zur Produkthaftung vorgelegt, der die aus dem Jahr 1985 stammende Produkthaftungsrichtlinie an das digitale Zeitalter anpassen soll. Dieser Entwurf verschärft die verschuldensunabhängige...

Adäquate Versicherungslösungen für Produktrückrufe

Das Thema Produktrückruf betrifft längst nicht nur die Kfz-Industrie. Auch Unternehmen aus der Lebensmittel- und Kosmetikbranche sowie Hersteller von Gebrauchsgütern sollten sich des damit verbundenen Kostenrisikos bewusst sein. Für eine bedarfsgerechte Absicherung...